Verschlafen

Dass Schüler kreativ sein können, was Ausreden angeht ist ja nicht unbekannt. Bisher blieb ich in meiner kurzen Zeit als Lehrerin auch noch davon verschont. Wenn die Lernenden fehlten, dann immer nur wegen "hab verschlafen", ohne weiteren Kommentar.

Ist für uns an der Schule auch ok, denn die Lernenden müssen uns nicht begründen, warum sie gefehlt haben. Es gibt keinen Unterschied zwischen entschuldigten und unentschuldigten Absenzen.  Jede Absenz wird eingetragen und am Ende der Woche bekommt der Lehrbetrieb eine Info über die Absenzen. Dort müssen die Lernenden sich dann verantworten, da der Schulbesuch bezahlte Arbeitszeit ist.


Wir als Lehrer haben den Lernenden mitgeteilt, dass es für uns natürlich nett ist, falls sie sich bei uns abmelden - einfach zur Information und ohne Angabe vom Grund.


Am Montag hab ich in der ersten Lektion eine Prüfung schreiben lassen. Mir war klar, dass nicht alle kommen würden - und natürlich fehlten vier Lernende. Einer hat über die Klasse mitteilen lassen, er hätte verschlafen (ja, ist klar) und eine andere Person hat sich bei mir per Mail gemeldet - mit der gleichen Ausrede "verschlafen" allerdings mit einer Begründung für das Verschlafen... Da musste ich doch etwas Schmunzeln und frage mich, ob die mich eigentlich für komplett bescheuert halten....


In der Mail hat die Person mir beschrieben, dass sie leider am Morgen nicht in der Schule sein konnte, da  sie am Abend vorher Kopfweh bekommen hat.  Die Person ist dann plötzlich eingeschlafen (durch das Kopfweh) und hatte dadurch den Wecker nicht gestellt und deswegen ist sie heute erst später aufgestanden und konnte nicht an der Prüfung teilnehmen....  


Jo, wenn das mal keine Lüge ist.. Eine fast erwachsene Person... Hätte mir auch schreiben können, im Wohnort sei ein Erdbeben passiert. Dadurch war die Strasse aufgesprengt, und der Bus konnte nicht fahren, da die Strasse kaputt sei und zudem die Reifen geplatzt sind, nachdem Ratten aus Angst vor dem Erdbeben in die Reifen gebissen hatten. Die Fabrik, die die Reifen herstellte, hat schlechtes Material benutzt, weswegen diese sofort beim Kontakt mit den Rattenzähnen geplatzt sind... Der Geschichte hätte ich etwa gleichviel Glauben geschenkt... ;-) Und dabei müssen sich die Lernenden ja nicht mal begründen.. tsts. Bin gespannt, ob sie nach den Ferien zum Nachholtermin kommen, oder erneut "verschlafen"

P.S. Natürlich reichte die Zeit, zum nachfolgenden Unterricht da zu sein  ;-) aber was soll's ich war ja kein Stück besser :D

Kommentar schreiben

Kommentare: 0