Projekt Magnetwand

Vor etwas mehr als einem Jahr sind der einzigartigste Ehemann der Welt und ich in unser derzeitiges Zuhause gezogen.

Eine Tatsache im Bereich unserer Küche ist eine runde Wand. Eigentlich nicht schlimm, denkt man zuerst. Aber: Sobald man etwas aufhängen möchte, bemerkt man - das ist gar nicht so leicht.

Es darf nicht sehr lang sein, da durch die runde Wand sofort alles "übersteht".

Runde Bilder gibt es nicht oder sie kosten wahrscheinlich ein Vermögen und so beschlossen wir damals, dass wir einfach Karten/Fotos usw an einer von diesen magnetischen "Leinen" aufhängen.

War aber irgendwie auch nicht das Wahre für uns und so kam vor einigen Wochen die Idee, dass wir einfach eine Magnetwand aus dem runden Ding machen.

Magnetfarbe kaufen, weiss drüber streichen, Spezialmagnete bestellen und fertig.

Gesagt getan. Der Mann klebte ab, die Frau malte an und dann musste das Ganze erstmal trocknen. Das Anmalspiel wiederholte sich noch dreimal, damit genug Magnetkraft vorhanden war und anschliessend beschlossen wir, dass es reicht. So sah es aus:

Dann wurde die weisse Farbe genommen und nun durfte der Mann ran ans Streichen (natürlich nicht ohne ständige Kommentare von seiner geliebten Frau, wie er es besser, richtig und anders machen muss, damit das Ganze klappt...)

Wir mussten zweimal drüber, damit die graue Magnetfarbe überdeckt war. 

Tja, und nachdem der Spass dann trocken war, konnten wir unsere Karten, Bilder und die To-Do-Liste für den Mann am Wochenende nun schön chaotisch "aufhängen" ;-)

Jepp, wir sind zufrieden ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0