River Kwai

Ein Ausflug führte uns zu sogar einem mir bekannten Stück Zeitgeschichte :D es ging zum River Kwai bzw der Brücke am Kwai. 
Wir fuhren ca 3 Std von Bangkok aus zu einem Anlegesteg für die hiesigen Speedboote. Das Boot fuhr uns ca 10-15 Min auf dem River Kwai herum bis wir an der Brücke ankamen. Es war schön, die aus dem Fernsehen bekannte Brücke live zu sehen, aber letztendlich doch nicht ganz so eindrücklich, wie ich gedacht hätte. 
Mehr "beeindruckt" hat mich die traurige Geschichte dahinter, wieviel Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene beim Bau der Zuglinie und Kwai-Brücke gestorben sind (40.000-90.000) und einen Nachbau der Unterkünfte für diese Arbeiter zu sehen.
Auch besuchten wir den Friedhof von Kanchanaburi (das Gebiet in dem wir zur Besichtigung der Kwai-Brücke waren) auf dem ein Teil der Verstorbenen beerdigt ist. 

Nachdem wir auf der Brücke herum spaziert waren, ging es weiter mit dem Death-Railway-Train (der seinen Namen auf Grund der hohen Todeszahl beim Bau der oben erwähnten Linie hat) der uns für 1,5 Std durch typische Thai-Gegenden brachte - sehr ländlich. Am Ziel angekommen bezogen wir ein tolles Quartier direkt am River Kwai... Ein Bungalow im "Dschungel" sozusagen: sehr abgeschieden, direkt am Wasser und im Grünen. Herrliche Ruhe, um die Eindrücke zu verarbeiten.