Die erste Enttäuschung

Jawohl, es ist soweit: ich habe die erste Enttäuschung während der Schwangerschaft hinter mir. Zum Glück hat sie nichts mit dem Kind direkt zu tun und ausnahmsweise auch nichts mit dem Blick auf die Waage (den kann ich nämlich immer noch wagen ;-))) Nein, es geht um einen Stuhl. Genau genommen um den Tripp Trapp.

Seit eh und je bin ich Fan des Tripp Trapp - nicht sperrig, aus Holz, in vielen Farben, robust, wächst mit und ist für Jahre nutzbar.... einfach rundum eine gute Erfindung.

 

Es war immer klar, sollte das Königreich von Prinzessin Pummelfee und dem Ehemann mal Nachwuchs erhalten, dann kommt das Schloss in den Genuss, einen Tripp Trapp zu den Möbeln zählen zu können.

 

Tja, und genau so bestellte ich dann in einem meiner Kauf-Anfälle auch einen solchen tollen Stuhl mit.

Voller Freude packte ich das Teil aus und schaute einmal, zweimal.... dreimal... hmm, da fehlt doch was???

Wo ist denn der tolle Holzbügel mit Lederband und vor allem wo sind die Löcher im Stuhl dafür...??

Alle Mamis oder ErzieherInnen wissen was ich meine - der praktische Schutz, damit die Kleinen sicher sitzen... Nichts zu sehen.

 

Pummelfee sich also auf die Suche nach der Lösung gemacht und beim Hersteller fündig geworden.... Obwohl ich seit mehr als 10 Jahren täglich mit diesen tollen Stühlen zu tun hatte, ist an mir vorbei gegangen, dass Stokke seit zwei Jahren den Holzbügel durch das "Babyset" ersetzt hat und es "nur" noch die Plastikversion gibt....

 

Stokke mag das ja toll finden und Vorteile darin sehen - und als Übergang finde ich das Babyset auch ok - aber ich will meinen Holzbügel zurück!!! Was soll das denn? Erstmal finde ich Plastik ätzend. Dann sind die Aussparungen für die Beine beim Babyset eben für Babys, aber nicht für viel ältere Kinder gemacht.

In der Praxis haben wir schon mit dem Babyset gearbeitet und ab einem bestimmten Alter wird es fast unmöglich das Kind aus dem Plastikbügel heraus zu ziehen. Also muss man es jedes Mal abnehmen. Und auch zum Sitzen ist es nicht mehr so bequem, da die Beinfreiheit eingeschränkt ist. Wie auch immer - ich bin enttäuscht von Stokke... Hätten sie nicht beides parallel lassen können. Gleich den Holzbügel einstellen ist doch doof... Hätte ich das gewusst, hätte ich sicher keinen neuen gekauft, sondern einen mit Holzbügel gebraucht gekauft....

 

Nun denn, nun ist es so. Pummelfee ist das erste Mal enttäuscht, lernt daraus, sich vorher besser zu informieren und dass Stokke doof ist und wird auf den Frust jetzt erstmal ne Tafel Schokolade essen...

 

Ja, vermutlich werde ich noch öfter von etwas enttäuscht sein ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0