Szenen einer Ehe: Sprudel Bad

Bekanntlicherweise befinden wir uns gerade in der Adventszeit. Und obwohl ich Prinzessin bin und ziemlich alles habe, was ich im Leben brauche, hatte eine super liebe Person aus meinem Freundeskreis die Idee, mir etwas zu schenken, dass ich zur Zeit nicht haben - nämlich einen Adventskalender.

 

Vor ein paar Tagen öffnete ich also meinen Kalender und fand etwas seehr Lustiges darin.

Als ich es zuerst so sah, wie auch dem Bild, dachte ich: Oh, cool, das sind so eine Art Badeperlen, die sprudeln, wenn sie ins Wasser geworfen werden.... (ich habe nie gesagt, dass ich besonders helle im Oberstübchen bin...)

Doch dann drehte ich es um: und verstand, was das "Sprudelbad" ist und wie es angewendet werden muss...

Als der einzigartigste Ehemann abends nach Hause kam, zeigte ich ihm stolz meine neue Errungenschaft und ja: er musste noch mehr lachen als ich..

Kurze Zeit später redeten wir über irgendwas anderes (keine Ahnung mehr was) und wahrscheinlich wollte ich ihn mit meiner Abwesenheit und damit verbunden seiner Zuständigkeit für unsere Thronfolgerin, erpressen, denn ich sagte:" Dann nehm ich jetzt halt mein Sprudelbad".

Bedeutungsvoll und um meine Drohung zu unterstützen, nahm ich dazu die Packung Bohnen in die Hand.

Der einzigartigste Ehemann schaute sich meine Getue gelassen wie immer an und meinte dann ganz trocken: "Schatz, die Dinger brauchst du auf keinen Fall - ein Sprudelbad bekommst du problemlos auch ohne Hilfsmittel hin". Damit lachte er und drehte sich um...

 

Laut furzend verliess ich die Küche, hmpf.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0